Termine aus den Mitgliedsorganisationen

10. – 12. September 2018, Berlin: “Migration Religion Gender” Was trägt die Pastoral zur Integration bei? Fachtagung in Koopertaion mit den Arbeitsstellen für Frauen- und Männerseelsorge der deutschen Bischofskonferenz

Die Arbeitsstellen für Frauen- und Männerseelsorge der deutschen Bischofskonferenz veranstalten gemeinsam diese Fachtagung in Berlin. Die Leitfrage lautet dabei: Welchen Beitrag kann die Pastoral im Spannungsfeld von Migration, Religion und Gender im Blick auf zur Integration leisten und damit für ein friedliches Zusammenleben in einer pluralen, freien und demokratischen Bürgergesellschaft? ... [weiterlesen]

Kassel, 19. September 2018: “Eine Sprache sprechen. Kommunikationsmöglichkeiten in der Beratung mit fremdsprachigen Menschen” Fachtag der EKFuL und der Diakonie Deutschland

„Warum die Welt in anderen Sprachen anders aussieht“ Die steigende Anzahl von geflüchteten Menschen und die damit verbundenen Herausforderungen sind ein allgegenwärtiges Thema in Gesellschaft und Politik. Im Hinblick auf die Unterstützung und Integration von geflüchteten Menschen leistet Bera-tung einen relevanten Beitrag. Beratung soll für alle Menschen gleichermaßen zu-gänglich und barrierefrei nutzbar ... [weiterlesen]

21. September 2018, Braunschweig: “Vielfalt gestalten – Ausgrenzung widerstehen Diakonie & Kirche als Akteure für Demokratie”

Demokratiefeindliche Phänomene, Ablehnung demokratischer Grundwerte, Ideologien von angeblicher Ungleichheit und Ungleichwertigkeit von Menschen nehmen zu und begegnen uns in unserem diakonischen und kirchlichen Engagement. Parteien feiern Wahlerfolge, die offen zur Ausgrenzung aufrufen. Im Projekt »Vielfalt gestalten. Ausgrenzung widerstehen« der Diakonie Deutschland wollen wir Akteurinnen und Akteure dazu in den Austausch ... [weiterlesen]

28.-29. September 2018, Bochum: „Soziale Ungleichheit und Teilhabe: Familien fördern – Kinder stärken – Politik herausfordern“ Bundesfachtagung des Pestalozzi-Fröbel-Verbands e.V.

Soziale Benachteiligung hat viele Gesichter und soziale Ungleichheit ist eine Schande in einer reichen Gesellschaft. Deshalb müssen alle Anstrengungen unternommen werden, diese zu beseitigen, gerechte Verhältnisse herzustellen und die Betroffenen in allen Lebenslagen zu unterstützen. Gerade sozialpädagogische Fachkräfte erfahren täglich in ihrer Arbeit, dass Unterstützung und Hilfe nur dann wirkungsvoll und ... [weiterlesen]

8. – 10. Oktober 2018, Freiburg: »Das Kind aber wuchs und wurde stark …« (Lk 1,80 und 2,40) Der religiöse Weltzugang des Kindes.

Religionspädagogische Jahrestagung des Verbands Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) in Kooperation mit it der Bundesarbeitsgemeinschaft katholischer Ausbildungsstätten für Erzieherinnen und Erzieher (BAG KAE). Das KTK-Gütesiegel Bundesrahmenhandbuch hebt hervor, dass in katholischen Kindertageseinrichtungen ein »religiöser Weltzugang« offengehalten werden soll und Kinder und Erwachsene im Alltag und in ihren Beziehungen zueinander diesen Zugang ... [weiterlesen]

16. November 2018, Magdeburg: „Traumatisierung durch Erfahrung staatlicher Ungerechtigkeit im DDR-Kontext” Fachtag der EKFuL

Der Fachtag findet in Kooperation mit der Anlauf- und Beratungsstelle „DDR-Heimkinderfonds“, der Medizinische Fakultät der Universität Magdeburg, der Diakonie Mitteldeutschland und der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft e.V. statt. Politische Verfolgung in der DDR hinterlässt bei Betroffenen nicht nur lang andauernde psychische Spuren, sondern auch eine nachhaltige Verstörung in ihrem Verhältnis ... [weiterlesen]

24. November 2018, Wuppertal: PEKiP-Jubiläumsveranstaltung mit Fachvorträgen

40 Jahre – PEKiP-Konzept 35 Jahre – PEKiP-Fortbildung 30 Jahre – PEKiP-Verein Ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Fachvorträgen, persönlichen Grußworten und unterhaltsamen Beiträgen erwartet die Gäste. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Begegnung, zum Austausch und zu gemeinsamen Erinnerungen. Der PEKiP-Vorstand freut sich, dass die neue Bundesfamilienministerin ... [weiterlesen]

20. – 22. Mai 2019, Berlin: “Die Qual der Wahl. Entscheidungskonflikte in der Psychologischen Beratung” EKFuL-Jubiläumstagung

Entscheidungsprozesse, Entscheidungskonflikte und damit einhergehend der Umgang mit Ambivalenzen, Abwehrmechanismen, Widerständen und Übertragungsphänomen gehören zum Kerngeschäft der Psychologischen Beratung. Das gilt sowohl für die Erziehungsberatung- und Schwangerschafts(konflikt)beratung, als auch für die Ehe-, Familien und Lebensberatung. Entscheidungskonflikte sind zudem nicht nur Anliegen der Ratsuchenden, sondern auch die der Berater*innen. Wie treffen wir ... [weiterlesen]