05. & 06. Dezember 2019, Frankfurt am Main: „Abu, Baba, Tata, Papa – Potentiale migrationssensibler Väterarbeit“ Fachtagung des Verbands binationaler Familien und Partnerschaften

Männer mit Migrationsgeschichte werden selten als engagierte Väter wahrgenommen, obwohl sie in Kita, Schule oder Vereinen als solche präsent sind. Oft wird ihnen ein traditionalistisches Rollenverständnis unterstellt, ihre wahren Potentiale kaum berücksichtigt.

Es besteht Bedarf an migrationssensibler, diversitätsbewusster Väterarbeit. Passgenaue Angebote, Handlungsempfehlungen und Fortbildungen gibt es jedoch nur vereinzelt.
Die zweitägige Tagung macht auf die differenzierten Bedarfslagen und Lebenswirklichkeiten von Vätern mit Migrationsgeschichte aufmerksam und eröffnet Räume für die Reflexion eigener Perspektiven und Haltungen.

Programm und Anmeldung

Veranstaltungsort
Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) der Stadt Frankfurt
Mainzer Landstraße 293 | 60326 Frankfurt am Main

Veranstalter
Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Ludolfusstraße 2 – 4 | 60487 Frankfurt/M.

18. November 2019, Berlin: „Vom Wollen und Sollen. Selbstreflexive und vorurteilsbewusste Demokratieentwicklung in der Kindertagesbertreuung“ Fachtagung des AWO Bundesverbandes

Demokratie, das Erleben von Vielfalt und Partizipation sind Rechte von Kindern. Sie bieten Chancen zur aktiven Ausgestaltung und dem Erleben von Handhabbarkeit und Mitgestaltung aller. Eine wesentliche Erkenntnis des Projekts ist, dass es für die Umsetzung von demokratischen, partizipativen Prozessen in den Einrichtungen eine professionelle, d.h. offene, selbstreflexive und vorurteilsbewusste, Haltung der Fachkräfte sowie eines Wissens zu und Handlungsrepertoires für den Umgang mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden sowie partizipativer Gestaltung der Praxis bedarf.

Auf der Fachtagung werden die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, sich über aktuelle Erfahrungen einer gelingenden selbstreflexiven und vorurteilsbewussten Demokratiebildung im Bereich Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege auszutauschen.

Die Veranstaltung wird durch Fachvorträge, Präsentation der wesentlichen Evaluationsergebnisse des Projekts + sowie aktive Beteiligung der Teilnehmenden gekennzeichnet sein.

Die Beteiligung der Teilnehmenden und das gemeinsame erarbeiten stehen hierbei im Fokus.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung online.

Veranstaltungsort
WeiberWirtschaft
1. Hof, 2. Aufgang, 4. OG
Anklamer Straße 38 | 10115 Berlin

Veranstalter
Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62-63 | 10961 Berlin

Inhaltliche Informationen: Jannes Hesterberg
Projektleitung “Demokratie, das sind wir alle. Vielfalt, das sind wir alle.”
030/25309-410 | jannes.hesterberg@awo.org

Organisatorische Informationen: Mercedes von Kulessa
Veranstaltungsmanagement/Kommunikation
030/26309-144 | mercedes.kulessa@awo.org

13. November 2019, Berlin: „Residenzmodell, Wechselmodell & Co. – Familien in Trennung individuell beraten“ Fachtagung des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter

In der Fachwelt gibt es eine Diskussion um verschiedene Umgangsmodelle. Im Bundestag fand im Frühjahr 2019 eine Anhörung dazu statt. Kommt es zur Trennung, sind Familien gefordert, ihren eigenen Weg der Umgangsgestaltung zu finden. Die Tagung richtet sich an Multiplikator*innen und Berater*innen, die getrennte Eltern dabei unterstützen, den für sie individuell passenden Weg zwischen Residenzmodell, Wechselmodell und Co. zu finden. Auch für das Fachpublikum ist die Tagung von Interesse.

Nähere Informationen finden sich im Flyer. Anmeldung bitte beim VAMV Landesverband Berlin unter kontakt@vamv-berlin.de.

Veranstaltungsort
Botschaft für Kinder | Inklusionshotel Rossi
Lehrter Straße 66 | 10557 Berlin

Veranstalter
Verband alleinerziehender Mütter und Väter,
Bundesverband e.V. (VAMV)
Hasenheide 70 | 10967 Berlin
www.vamv.de

26. September 2019, Berlin: Fachtagung des Bundeselternnetzwerks

Fachtagung „Institutionalisierung der Zusammenarbeit mit Eltern im interkulturellen Bildungskontext“

Wann: 26. September 2019, 9:30 bis 17:30

Wo: Refugio Berlin Lenaustraße 3-4 12047 Berlin

Was braucht es für eine gelingende und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bildungsinstitutionen und Eltern im interkulturellen Kontext? Zwar wird die Bedeutung von Elternbeteiligung immer wieder hervorgehoben. Bislang fehlt es aber an einer umfassenden, längerfristigen Strategie zur Stärkung und Institutionalisierung der Zusammenarbeit mit Eltern mit Einwanderungsgeschichte und deren Organisationen. Im Rahmen seiner diesjährigen Fachtagung will das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) am 26. September 2019 erfolgreiche Wege einer interkulturellen Elternbeteiligung aufzeigen und die Möglichkeiten ihrer nachhaltigen Förderung ausloten. Die Fachtagung dient zugleich der Weiterentwicklung der Agenda und Strategieplanung des bbt.

Am Vorabend, am 25. September, findet unser feierlicher Jahresempfang im Rathaus Charlottenburg statt.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis 15. September unter: https://www.bundeselternnetzwerk.de/veranstaltungen.html

 

04. Juli 2019, Berlin: “Fragt uns – Kinder und Jugendliche ins Boot holen!”

Kinder und Jugendliche sind Expertinnen und Experten ihrer Lebenswelt. Ihr Wissen ist unerlässlich, um gute Politik für Kinder und Jugendliche entwickeln zu können. Daher fordert das JugendExpertenTeam der Bertelsmann Stiftung: Fragt uns und holt uns endlich ins Boot!
Prof. Sabine Andresen hat im Rahmen der Studie Children’s Worlds+ Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland befragt. Die Ergebnisse der Studie werden auf dem Forum vorgestellt und mit jungen Menschen, Fachleuten und Politiker*innen diskutiert. Gemeinsam sollen daraus Ideen und Konzepte für eine systematische und kontinuierliche Bedarfserhebung für und mit Kindern und Jugendlichen entwickeln.

Für weitere Informationen: Forum “Fragt uns – Kinder und Jugendliche ins Boot holen!”

27. März 2019, Osnabrück: Fachtag Elternchance der eaf: Elternbegleitung: „Familien erreichen – Kinder stärken“

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 27. März 2019 von 10 – 16.30 Uhr findet unser Fachtag Elternchance: Elternbegleitung: „Familien erreichen – Kinder stärken“

in Osnabrück im Haus Ohrbeck in Georgsmarienhütte statt.

Thema des Fachtages:

„Geschlechtersensible Pädagogik“

Kinder und Jugendliche sollen aufwachsen und sich entsprechend ihren Fähigkeiten und Interessen entwickeln können, ohne dabei von Genderzuschreibungen behindert zu werden. (Dr. Claudia Wallner)

Eröffnungsvortrag von Dr. Claudia Wallner:

“Was früh beginnt: Folgen geschlechtsspezifischer Erziehung für das Aufwachsen von Kindern“

Workshops:

I: Die neuen Medien – Eva Moldenhauer

II: Typisch Junge? Typisch Mädchen? – Ina Schoen

III: Kitas geschlechtersensibel gestalten – Dr. Claudia Wallner

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Einrichtungen der Familienbildung, Familienzentren, Jugendamt, Schulsozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, genauso wie an ausgebildete Elternbegleiter*innen.

Im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ werden wir über Ziele und Möglichkeiten der Weiterqualifizierung zum/zur Elternbegleiter*in informieren.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.eaf-bund.de/familienbildung/veranstaltungen/kalender/detail/e/fachtag_elternchance_elternbegleitung_familien_erreichen_kinder_staerken

Anmeldung per Mail, Scan oder Fax an tesch@eaf-bund.de

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Herzliche Grüße von

Gisela Tesch

Koordinatorin für das Projekt „Elternchance II “

19. März 2019, Berlin: Fachtag “Alltagsrassismus” der eaf

liebe Kolleginnen und Kollegen!

Hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserem *Fachtag „Alltagsrassismus – Was verbirgt sich dahinter?“ am 19. März* ein.

Das Programm mit dem Anmeldungsformular finden Sie im Anhang und auf unserer Homepage.

https://www.eaf-bund.de/documents/Familienbildung/Flyer/190319_Alltagsrassismus_Berlin_final.pdf

Gerne können Sie diese E-Mail an Interessierte weiterleiten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie zu unserer Veranstaltung in Berlin begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Stephan